Plakat 'Die Wanderapothekerin'

Info
von Iny und Elmar am 15-03-2017

Entdecken Sie unseren neuen Roman 'Die Wanderapothekerin' auf der Leipziger Buchmesse beim Droemer-Knaur Iny Lorentz Autorenstand in Halle 3, E214!


Vorausschau und Rückbesinnung

Bericht
von Iny und Elmar am 22-02-2017

In wenigen Wochen beginnt die Buchmesse in Leipzig. Das Ereignis wirft für uns schon seit längerer Zeit seine Schatten voraus.

Wir hatten nämlich auf der Rückfahrt von der letztjährigen Buchmesse in Leipzig überlegt, wie wir die Anstrengung für uns in Grenzen halten, aber gleichzeitig möglichst viele Freunde und Fans sehen könnten. Eine Idee wurde geboren, die zu verwirklichen uns schließlich Droemer-Knaur half.

Wir werden in Leipzig heuer unseren eigenen Iny-Lorentz-Stand haben, und zwar in Halle 3, E214.

Alle unsere Freunde und Fans sind eingeladen, dort vorbeizuschauen. Wir sind die überwiegende Zeit anwesend und bereit, Fragen zu beantworten und Bücher zu signieren.

Außerdem gibt es an unserem Stand ein besonderes Highlight, nämlich eine gemeinsame Signierstunde mit unserer großartigen Verlagskollegin Sabine Ebert am Freitag, den 24.03.2017 um 13:00 Uhr!

Hier ist unser bisher bekanntes Messeprogramm:

24.03.2017:
Droemer-Knaur Autorenstand Iny Lorentz Halle 3, E214:
13:00 Uhr: gemeinsame Signierstunde mit Sabine Ebert

24.03.2017:
Ägyptisches Museum, Goethestraße 2, 04109 Leipzig:
19:30 Uhr: Lesung aus 'Die Wanderapothekerin' und Gespräch mit der Moderatorin Andrea Jope.

25.03.2017:
Forum Literatur 'buch aktuell' Halle 3, Stand E401:
12:00 – 12:30 Uhr: Gespräch mit der Moderatorin Andrea Jope über 'Die Wanderapothekerin'.

26.03.2017:
Droemer-Knaur, Halle 3, Stand B209/210:
13:00 Uhr: Gespräch und Signieren in der Rotunde Droemer-Knaur.

Wir freuen uns auf die Leipziger Buchmesse und darauf, möglichst viele Freunde und Fans dort zu treffen.


Mittlerweile liegen fast zwei Monate des neuen Jahres hinter uns. Unsere Vorstellung von einer ruhigen, schreibintensiven Winterzeit ließ sich aus verschiedenen Gründen nicht verwirklichen. Es gab etliche, erfreuliche Nebengeräusche in Form von Interviews und Fernsehberichten über uns. Die Höhepunkte waren natürlich die Ausstrahlung der ‚Ketzerbraut‘ bei SAT1 sowie die Einladung zu Markus Lanz im ZDF. Doch auch sonst waren wir zu hören oder zu sehen.

So gab es Anfang Januar ein Interview mit uns im Deutschlandradio. Anfang Februar kam ein Fernsehteam des Schweizer Fernsehen zu uns und drehte einen Beitrag für die Sendung 'Kulturplatz'. Vor der Ausstrahlung der 'Ketzerbraut' wollte SAT1 natürlich wissen, wie uns der Film gefallen hat. Außerdem gab es ein ausführliches Interview, dass Frau Liere vom Stern mit uns geführt hat, und am 16.02.2017 waren wir im ZDF bei Markus Lanz
Hier ist der Link zur Sendung mit Markus Lanz und uns!
Unser Part beginnt in etwa bei Minute 59.:
www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/markus-lanz-vom-16-februar-2017-100.html 

Fanden die anderen Interviews und Aufnahmen bei uns oder in München statt, hieß es für die Sendung von Markus Lanz, eine Stunde eher als gewohnt aufzustehen, um das Flugzeug nach Hamburg zu erwischen. Das taten wir auch! Als wir das Terminal durch die eine Tür betraten, kam durch eine andere Patricia Keßler von der Presseabteilung bei Droemer-Knaur herein. Sie sollte uns begleiten und uns gleichzeitig betreuen. Das hat sie auch ausgezeichnet gemacht.

Der Flieger kam gut in Hamburg an und wir wurden vom Taxidienst des Fernsehstudios ins Hotel gebracht. Nach einer kurzen Erholungspause wurden im Restaurant die verbrauchten Kalorien ersetzt. Viel Erholung gab es danach nicht, denn es folgte ein Trainingsgespräch mit Sonja Praxl, die uns auf den Abend einstimmen sollte. Anschließend wurden wir zum Sender gebracht.

Markus Lanz Team mit Herrn Hegner an der Spitze tat alles, damit wir uns wohlfühlen konnten. Wir bekamen Tee, Elmar ein Mineralwasser mit einem Schuss Rotwein versetzt, und unterhielten uns erst einmal mit Herrn Hegner, Patricia Keßler und Frau Liere vom Stern, die gekommen war, um uns in der Sendung zu erleben. Irgendwann kam Markus Lanz kurz vorbei, um uns und die anderen Gäste zu begrüßen. Es ging in den Schminkraum und dann sollte die Aufzeichnung um 17:30 Uhr beginnen.

Kurz davor kam jedoch Hektik auf. Die Journalistin Dr. Sylke Tempel und der Journalist Elmar Theweßen sollten die ersten Wochen der Präsidentschaft Donald Trumps analysieren. Da wurde plötzlich eine Pressekonferenz von Donald Trump für 18:00 Uhr angekündigt, und die wollte man abwarten, für den Fall, dass sich etwas Neues ergab. Schon bald aber war zu merken, dass der Präsident keine gravierenden Neuigkeiten verkünden würde, und so ging es in den Aufnahmeraum.

Außer Frau Dr. Tempel, Herrn Theweßen und uns war auch Melanie C., Ex-Spice Girl und erfolgreiche Solosängerin mit von der Partie. Der Beifall des Publikums war entsprechend begeistert und begeisternd. Frau Dr. Tempel und Herr Theweßen lieferten eine ausgezeichnete Analyse über Donald Trump und wie er das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten auffasst.

Von Melanie C. erfuhren wir, wie es ist, als junge Frau von zwanzig bei einem Casting zu einer Girl-Group ausgewählt zu werden, die später raketengleich durchstarten würde. Uns sind einige Sätze in Erinnerung geblieben, so von der Blase, in der sich die fünf jungen Frauen befanden und die keine Ähnlichkeit mehr mit der realen Welt besaß. Besonders berührend fanden wir Melanie C.s Aussage, dass die Geburt ihrer Tochter sie gerettet hätte. Da hätte sie plötzlich gemerkt, dass sich nicht mehr alles um sie drehen würde, eben weil die Kleine in den Mittelpunkt gerückt sei.

Als auch wir unseren Auftritt gehabt und die Zuhörer und Marcus Lanz zum Lachen gebracht hatten, konnten wir noch im Besucherzimmer ein wenig ausschnaufen, dann ging es zurück zum Hotel. Nach einem letzten Tee für Iny und einem kleinen Bier für Elmar suchten wir unser Zimmer auf. Allerdings waren wir noch so aufgedreht, dass an Schlafen nicht zu denken war. Wir schalteten daher den Fernseher ein und schauten uns noch die gesamte Sendung von Markus Lanz an, in der auch wir zu sehen waren.

Am nächsten Morgen suchten wir nach dem Frühstück einen nahe gelegenen Buchladen auf und besorgten uns einige Bücher über Hamburg und seinen Hafen. Immerhin gilt es, uns Gedanken über neue Romane zu machen. Zumindest in einem wird Hamburg eine gewisse Rolle spielen. Aus diesem Grund werden wir auch heuer in diese Stadt zurückkehren und recherchieren. Diesmal ging es jedoch gleich danach zum Flughafen und nach einem ruhigen Flug kamen wir zwar müde, aber voll schöner Erinnerungen zuhause an.

Iny und Elmar Lorentz

Beitrag über uns im Schweizer Fernsehen SRF

Info
von Iny und Elmar am 12-02-2017

Das Schweizer Fernsehen SRF hat einen kleinen Beitrag über uns gesendet. Wer Lust hat, uns auf dem Bildschirm zu erleben, kann diesem Link folgen:

tp.srgssr.ch/p/portal? urn=urn:srf:ais:video:cc4ad238-5373-4581-bd9f-157b24e6008b &autoplay=true&legacy=true& width=640&height=360&playerType 

Übermorgen ist es soweit. Ruby O. Fee, Elena Uhlig, Christoph Letkowski und weitere, hervorragende Schauspielerinen und Schauspieler sind in der 'Ketzerbraut' zu erleben. Wir freuen uns riesig auf den Film, den wir heute übrigens vorab sehen dürfen. Hier ist ein Link zu einer kleinen Szene, die Appetit auf den Film macht:
www.sat1.de/film/der-sat-1-filmfilm/ die-ketzerbraut/video/durch-das-wort-nicht-durch-waffen-werden-wir-uns-zu-wehren-wissen-clip?utm_source= facebook&utm_medium =social&utm_term=social_post&utm_campaign= SAT.1FilmSerie&utm_content= durch-das-wort- nicht-durch-waffen-werden -wir-uns -zu-wehren-wissen-clip 

SAT1 bringt 'Die Ketzerbraut'

Info
von Iny und Elmar am 04-02-2017

am 14.02.2017 ist es so weit. SAT1 bringt 'Die Ketzerbraut'!
Hier ist ein Link mit einem Trailer, Bildern, sowie einem Interview mit der wundervollen Veva Ruby O. Fee, dem Regisseur Hansjörg Thurn, Christoph Letkowski und Oliver Korittke.

www.goldenekamera.de/tv/article209445403/Die-Ketzerbraut-Ruby-O-Fee-als-Racheengel.html 

Infos zum Film 'Die Ketzerbraut'

Info
von Iny und Elmar am 29-01-2017

SAT1 - Die Ketzerbraut
Alle Informationen, Trailer und Szenenfotos sind hier zu finden !

www.sat1.de/film/der-sat-1-filmfilm/die-ketzerbraut/die-story 


Die Ketzerbraut

Vorankündigung
von Iny und Elmar am 07-01-2017

Die Ketzerbraut auf SAT1 !
Dienstag, 14.02.2017, - Valentinstag -


In einer dunklen Epoche, in der Zeit der wahrscheinlich größten Umbrüche der Christenheit, erhebt sich eine junge Frau (Ruby O. Fee) und kämpft für ihr Recht auf Glück und Freiheit.


München, 1517: Veva (Ruby O. Fee) wächst wohlbehütet als reiche Kaufmannstochter bei ihrem Vater auf, bis ihr schlagartig alles genommen wird: ihr Haus niedergebrannt, ihre Familie ermordet, ihre Ehre geschändet.

Das brave Mädchen von einst sinnt nun auf Rache. Doch wer ist noch Freund und wer Feind? Kann Veva sich auf ihren Jugendfreund, den Freigeist Ernst Rickinger (Christoph Letkowski), verlassen? Oder steckt er mit dem "Ketzer" unter einer Decke? Dieser verteilt maskiert Flugblätter in der Stadt und wettert gegen den Ablasshandel der katholischen Kirche. Damit ist er Pfarrer Johann von Perlach (Paulus Manker) ein Dorn im Auge.

Auf der Jagd nach dem Ketzer verbreitet der Kirchenmann mit Hilfe des
Ritters von Gigging und seiner listigen Frau Walpurga (Elena Uhlig) Angst und Schrecken in der Bevölkerung Münchens. Willkürliche Folter und qualvolle Todesstrafen stehen zu Zeiten der Inquisition auf der
Tagesordnung. Doch sind die
Ideen des vermeintlichen "Ketzers" tatsächlich so abwegig? Wieso kann Veva sich mit seinen Methoden plötzlich eher anfreunden, als mit Johann von Perlachs brutalem Vorgehen? Sind im Glauben wirklich alle Mittel Recht? Und ist Martin Luther (Adrian Topol) tatsächlich so gefährlich, wie die katholische Kirche behauptet?


Das große TV-Event "Die Ketzerbraut" ist eine Verfilmung nach dem gleichnamigen Bestseller von Iny Lorentz. Die Umsetzung übernahm wieder das Team der Erfolgstrilogie "Die Wanderhure" um Produzent Andreas Bareiss und Regisseur Hansjörg Thurn.
Gedreht wurde "Die Ketzerbraut" in Deutschland, Österreich und Tschechien, u. a. auf der Burg Kost, etwa 1,5 Autostunden von Prag entfernt. Die touristisch bislang nicht erschlossene Burg diente schon manchem Film als
Kulisse, so z. B. dem Hollywoodstreifen "Hannibal Rising – Wie alles begann".


Besetzung

Ruby O. Fee – Genoveva "Veva" Leibert

Christoph Letkowski – Ernst Rickinger

Paulus Manker – Johann von Perlach

Elena Uhlig – Walpurga von Gigging

Adrian Topol – Martin Luther

Christoph M. Ohrt – Fürst Fugger

Stefano Bernardin – Sandor

Ilknur Boyraz – Sarazenin