Verfilmungen

Aus "Die Kastellanin " wird "Die Rache der Wanderhure"!

Es gibt eine wunderbare Neuigkeit für uns und alle unsere Fans: Am 22.08.2011 haben in Prag die Dreharbeiten für die Fortsetzung der "Wanderhure" begonnen!

Der Film wird den Titel "Die Rache der Wanderhure" tragen und nach Motiven unseres Romans "Die Kastellanin" gedreht werden.

Nach dem Riesenerfolg der Verfilmung der "Wanderhure" durch Sat1 war es eigentlich klar, dass eine Fortsetzung folgen würde. Doch wenn wir unserer Filmagentin Isabel von Zeit zu Zeit die Frage stellten, wie es um das Projekt eigentlich stehen würde, bestand ihre Antwort stets nur aus einem Wort: "Gut!"

Für ein neugieriges Autorenpaar war dies natürlich ein wenig dürftig. Anders als bei der "Wanderhure" erfuhren wir auch keine Namen von Schauspielerinnen oder Schauspielern, sondern es kam von Isabel nur ein geheimnisvolles: "Wartet es mal ab!"

Als Erstes sickerte die Information durch, dass diesmal in Prag gedreht werden würde. Wir deuteten sofort ganz dezent an, dass wir auch diesmal wieder gerne den Drehort besuchen würden. Zu unserer großen Freude und Überraschung gab es hier sehr rasch eine präzise Antwort: "Euer Besuch ist geplant!"

Allerdings dauerte es eine Weile, bis wir den Tag in unseren Kalender eintragen konnten. Schliesslich wollte man uns an einem Tag haben, an dem etwas ganz besonderes gedreht wird. Mittlerweile steht der Termin fest und wir freuen uns riesig darauf, Alexandra Neldel erneut in ihrer Rolle als Marie erneut erleben zu können. Ebenso freuen wir uns auf Götz Otto als König Sigismund, Nadja Becker als Hiltrud, Bert Tischendorf als Michel und einige weitere Akteure, die bereits beim ersten Film mit dabei gewesen sind.

Nicht weniger gespannt sind wir auf die neuen Schauspielerinnen und Schauspieler, wie Esther Schweins, Xenia Assenza, Mercedes Echerer, Helmut Berger, Johannes Krisch, Cornelius Obonya, Hary Prinz usw., die neu zum Team der Wanderhure gestoßen sind.

Nachdem die "Wanderhure" ein ausgezeichneter Film geworden ist, sind wir sicher, dass Andreas Bareiss und Sven Burgemeister, sowie deren Mitproduzenten, Regisseur Hansjörg Thurn und ihr ganzes Team auch diesmal einen wunderbaren Film ins Fernsehen bringen werden.


Iny und Elmar Lorentz