Ausblick auf das Jahr 2019

Vorankündigung
von Iny und Elmar am 01-01-2019

Zwar sind wir keine Hellseher und besitzen auch keine Kristallkugel, die uns die Zukunft zeigt.

Trotzdem zeichnen sich etliche Veranstaltungen für das Jahr 2019 ab, an denen wir teilnehmen werden.

Vorher verweisen wir auf einen schönen Artikel, der am Sylvestertag über uns in der Süddeutschen Zeitung erschienen ist:

www.sueddeutsche.de/muenchen/ebersberg/sz-serie-wortschatz-folge-das-koenigspaar-der-bestsellerliste-1.4270722 


Buchmesse Leipzig:

Es beginnt bereits im März mit der Buchmesse in Leipzig. Dort haben wir auch 2019 unseren eigenen Stand. Befand sich dieser 2017 und 2018 immer ein Stück vom Droemer-Knaur-Stand entfernt, so werden wir diesmal Nachbarn sein. Von Droemer-Knaur aus sind wir jetzt jenseits des Ganges, wie Elmar sagt. Dabei ist nicht der Fluss in Indien gemeint. Ein bisschen fühlen wir uns dort wie David neben Goliath. Dies hindert uns aber nicht, zu planen und zu tun. Das heißt, wir tun eigentlich am wenigsten. Wir überlegen uns ein paar Dinge und lassen sie in die Tat umsetzen. Wirkliche Arbeit machen Gabriel Nemeth, der auch heuer wieder das Leipzig-Plakat malt, sowie die Schlüsselanhänger- und Lesezeichenmanufaktur Gabi und Manfred Haug, die bereits im Herbst begonnen haben, Mitnehmsel für die Buchmesse anzufertigen. In unserem Keller stehen bereits zwei große Kartons, die es mit nach Leipzig zu nehmen gilt. Ohne all diese fleißigen Hände, die für uns arbeiten, könnten wir den Stand in Leipzig nicht machen.

Extra zur Buchmesse Leipzig erscheint mit 'Licht in den Wolken' der zweite Band um die Berliner Familie Hartung. Im Mittelpunkt stehen diesmal aber nicht Resa und Friedrich, sondern die nächste Generation.


Die Wanderhure in Trebgast:

Im Juni folgt dann der nächste Höhepunkt. Nach 2014 bei den Bad Hersfelder Festspielen und 2015 beim Südtiroler Theatersommer aus Schloss Runkelstein bei Bozen wird 'Die Wanderhure' wieder auf einer Freilichtbühne aufgeführt. Diesmal auf der Naturbühne in Trebgast bei Bayreuth. Wir freuen uns natürlich riesig und werden bei der Premiere selbstverständlich dabei sein. Nach Alexandra Neldel bei den Verfilmungen, Andrea Cleven in Bad Hersfeld, Katharina Gschnell auf Schloss Runkelstein und Anja Klawun von der Theatertruppe 'Theaterlust', die 2016 und 2018 auf Tourneen durch Deutschland, Österreich und einmal Schweiz die Wanderhure Marie verkörperte, werden wir eine weitere Schauspielerin in dieser Rolle sehen. Wir sind sehr gespannt auf diese Aufführung und wünschen allen Beteiligten den größtmöglichen Erfolg.

www.naturbuehne-trebgast.de/die-wanderhure.html 


Buchmesse Frankfurt:

Natürlich zählt auch die Buchmesse in Frankfurt zu den Höhepunkten des Schriftstellerjahres. Aber bis dorthin ist es noch ein ganzes Stück hin. Wir werden aber keinen eigenen Stand haben und uns wohl nur drei Tage dort aufhalten. Bücher signieren werden wir aber trotzdem gerne.


Die Romane im Jahr 2019:

'Licht in den Wolken' haben wir bereits genannt. Der Roman spielt in einer sehr bewegten Zeit von 1863 bis 1870.

www.droemer-knaur.de/buch/9620482/licht-in-den-wolken 


Anfang Juli erscheint mit 'Die Tochter der Wanderapothekerin' der vierte und Abschlussband der Reihe um Klara Just und ihre Familie. Darin begleiten wir Klaras Tochter Lena auf einer äußert ungeplant verlaufenden Reise in damals noch ferne Länder.

www.droemer-knaur.de/buch/9620477/die-tochter-der-wanderapothekerin 


Wir sind auch 2019 in mehreren Anthologien vertreten. Eine der Geschichten müssen wir noch schreiben. Im April aber erscheint die Kurzgeschichtensammlung 'Die gruseligsten Orte in München', die von Lutz Kreutzer und Uwe Gardein herausgegeben wird.

www.gmeiner-verlag.de/programm/titel/1922-die-gruseligsten-orte-in-muenchen.html 


Anfang Oktober erscheint natürlich auch wieder ein Hardcover. Der Titel steht noch nicht hundertprozentig fest, dafür aber unsere Helden Maria und Johannes. Die Schauplätze sind Nürnberg, Augsburg, Venedig und vor allem der damals zum Fürstbistum Bamberg gehörende Teil Kärntens um Villach und Arnoldstein. Weitere Informationen kommen, sobald es welche gibt.


Lesereisen:

Es sind auch wieder einige Lesungen angedacht. Die in Riesa, Schenklengsfeld, Zella-Mehlis und Weinstadt stehen bereits fest. Es können noch bis zu sieben weitere Lesungen werden. Für das Jahr 2020 werden wir wahrscheinlich etwas früher 'Halt' sagen müssen, um die Zahl ein wenig zu beschränken.


Daher wird 2019 aller Voraussicht nach erneut ein anstrengendes Jahr mit etlichen Reisen. Hier stehen nicht nur die Buchmessen und die Lesungen an. Wir müssen auch wieder recherchieren und das nicht zu knapp. Hier hoffen wir, dass es mit weniger Anstrengungen vonstatten geht als 2018. Wir sind keine jungen Hasen mehr und haben den Verbrauch der Kräfte doch arg gespürt.


Schreiben werden wir natürlich auch. Davon aber mehr, wenn es sich lohnt, über die einzelnen Romane zu reden.


Damit aber wollen wir dieses Jahr mit großer Zuversicht angehen und hoffen, dass sich uns keine unerwünschten Hindernisse in den Weg stellen.

Iny und Elmar Lorentz